Berlin (AFP) Die Koalition hat ihre Pläne für die Erhebung von Umsatzsteuer auf Leistungen privater Musik- und Tanzschulen endgültig aufgegeben. Das geht aus Änderungen am Entwurf für das Jahressteuergesetz 2013 hervor, das am Mittwoch vom Finanzausschuss des Bundestages beschlossen wurde. "Es geht hier um die Ausbildung unserer Jugend, weit über reine Freizeitaktivitäten hinaus", erklärten dazu die CDU/CSU-Finanzexperten Klaus-Peter Flosbach und Olav Gutting. Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hatte ursprünglich nicht-berufvorbereitende private Schulen besteuern wollen.