East Hartford (SID) - Angeführt von der zweifachen Torschützin Dzsenifer Marozsan haben die deutschen Fußballerinnen auch in der zweiten Partie des Länderspiel-Doppelpacks beim Erzrivalen USA ein Remis geholt. Drei Tage nach dem 1:1 in Chicago kam die Mannschaft von Bundestrainerin Silvia Neid in East Hartford zu einem verdienten 2:2 (0:1) im prestigeträchtigen Duell der Rekordweltmeister.

Die erst zu Beginn der zweiten Hälfte eingewechselte Marozsan glich in ihrem zehnten Länderspiel zweimal (48. und 85.) die Führung der US-Amerikanerinnen aus. Es waren die Länderspiel-Treffer Nummer vier und fünf für die Offensivspielerin des siebenmaligen deutschen Meisters 1. FFC Frankfurt, die bei der zurückliegenden U20-WM zur besten Spielerin des Turniers gewählt worden war. Für die USA trafen Starstürmerin Abby Wambach (44.) und Tobin Heath (67.) bei Dauerregen im Rentschler Field von East Hartford.

Durch das Remis bleibt die Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB), die nur 5 von 30 Spielen gegen die USA gewinnen konnte, seit dem Viertelfinal-Aus gegen den späteren Weltmeister Japan (0:1 n.V.) bei der Heim-WM im Juli 2011 ungeschlagen.

Die deutsche Mannschaft, die ohne Top-Stürmerin Celia Okoyino da Mbabi (Musekelfaserriss), Mittelfeldspielerin Kim Kulig (Bänderdehnung) und die langzeitverletzte Spielmacherin Fatmire Bajramaj (Kreuzbandriss) auskommen musste, war dem Olympiasieger von London absolut ebenbürtig. Am Ende stand ein gerechtes Ergebnis im Duell des Weltranglisten-Ersten gegen den Zweiten.

Für die deutsche Auswahl, die im kommenden Jahr bei der EM-Endrunde in Schweden (10. bis 28. Juli 2013) ihren Titel verteidigen will, steht noch noch eine Partie vor dem Jahreswechsel auf dem Programm. Am 29. November trifft der zweimalige Welt- und siebenmalige Europameister in Halle an der Saale auf den WM- und Olympiavierten Frankreich.