Damaskus (dpa) - Da die westlichen Staaten vor einer Militärintervention in Syrien zurückschrecken, wiegt sich das Regime von Präsident Baschar al-Assad in Sicherheit. Die Europäer hätten schon mehrfach festgestellt, dass ein militärisches Eingreifen nicht die Methode der Wahl sei, schreibt die staatliche Tageszeitung «Al-Thawra». Eine politische Lösung sei nur mit Assad möglich. «All4Syria» hatte kürzlich jedoch berichtet, dass Assad zumindest für seine Familie schon einen Plan B habe. Seine Ehefrau Asmaa soll sich in Abu Dhabi Schulen für ihre Kinder angeschaut haben.