Köln (SID) -

Die Olympiastarterinnen Miryam Roper und Heide Wollert führen das Aufgebot des Deutschen Judo-Bundes (DJB) für die Team-Weltmeisterschaften am Samstag im brasilianischen Salvador de Bahia an. Bundestrainer Michael Bazynski nominierte zudem Mareen Kräh (Spremberg), Sappho Coban (Karlsruhe), Martyna Trajdos (Eimsbüttel), Claudia Ahrens (Potsdam), Laura Vargas Koch (Berlin) und Jasmin Külbs (Zweibrücken). Als Ersatz sind die Berlinerinnen Johanna Müller und Carolin Weiß vorgesehen.

Bei der WM vor zwei Jahren im türkischen Antalya hatten die deutschen Judoka Silber gewonnen, 2011 reichte es in Paris zu Platz drei. Für die Männerkonkurrenz am Sonntag konnte sich das Team des DJB nicht qualifizieren. Neben Gastgeber Brasilien sind jeweils die Mannschaften aus Japan und Frankreich favorisiert.

Die Titelkämpfe in Salavador de Bahia sind die ersten von drei Weltmeisterschaften binnen vier Jahren, die Brasiliens Judo-Verband ausrichten wird. 2013 (Rio de Janeiro) und 2015 (Sao Paulo) finden jeweils die Einzel-Weltmeisterschaften in dem südamerikanischen Land statt, 2016 stehen zudem die Olympischen Spiele in Rio an.