Los Angeles (AFP) Der als "Millennium-Bomber" bekannt gewordene Algerier Ahmed Ressam ist in einem neuen Urteil der US-Justiz zu einer Haftstrafe von 37 Jahren verurteilt worden. Ein Gericht in Seattle im Bundesstaat Washington verschärfte am Mittwoch die Strafe für den Anhänger des Terrornetzwerks Al-Kaida, gegen den zuvor 22 Jahre Gefängnis verhängt worden waren. Die von der Staatsanwaltschaft geforderte lebenslange Haftstrafe lehnte Richter John Coughenour aber ab.