Dallas (SID) - Bei den Dallas Mavericks reißen die Probleme mit Delonte West nicht ab. Der NBA-Klub des deutschen Basketballstars Dirk Nowitzki hat den 29-Jährigen zum zweiten Mal innerhalb von nur zehn Tagen suspendiert. Grund ist laut Generalmanager Donnie Nelson "teamschädigendes Verhalten" nach der Niederlage im Test gegen Oklahoma City Thunder (76:88).

West kann die Entscheidung nicht verstehen. "Es gab in der Umkleidekabine eine Auseinandersetzung unter Teamkollegen, ich hatte nichts damit zu tun. Dennoch werde ich dafür verantwortlich gemacht. Ich weiß nicht, was los ist", sagte West. Trainer Rick Carlisle hatte den Guard bereits Mitte des Monats wegen eines Vorfalls in der Kabine suspendiert, 24 Stunden später aber begnadigt.

West ist nach der zweiten Suspendierung völlig verzweifelt. "Ich sitze hier gegenüber der Arena mit Tränen in den Augen. Ich liebe Dallas und ich liebe es, in der NBA zu spielen. Das ist einfach nicht richtig", schrieb der Mavs-Profi bei Twitter.

Für Guard West ist es ein weiteres unrühmliches Kapitel in seiner achtjährigen NBA-Karriere. Im Sommer 2010 war er wegen unerlaubten Schusswaffenbesitzes von der NBA für zehn Spiele gesperrt worden. Sein damaliger Verein Cleveland Cavaliers hatte ihn daraufhin sofort entlassen.

Ein Jahr später folgte die nächste Bestrafung durch die Liga, nachdem er im Dress der Mavericks einen Finger ins Ohr seine Gegenspielers Gordon Hayward von den Utah Jazz gesteckt hatte.