Stuttgart (dpa) - Baden-Württembergs Innenminister Reinhold Gall (SPD) will heute weitere Informationen zur Ku-Klux-Klan-Affäre geben.

Ein Verfassungsschützer wird verdächtigt, vor etwa zehn Jahren ein Dienstgeheimnis an ein Führungsmitglied des rassistischen Geheimbundes Ku-Klux-Klan (KKK) in Schwäbisch Hall verraten zu haben - nämlich, dass dessen Telefon abgehört wird. Als die Vorwürfe vor einer Woche bekanntwurden, kündigte Gall Aufklärung an.

Am Donnerstag will er den Ständigen Ausschuss des Landtages informieren. Danach ist eine Pressekonferenz geplant. Unbestätigten Angaben zufolge könnte das KKK-Führungsmitglied selbst V-Mann des Verfassungsschutzes gewesen sein. Auch das wollte Gall überprüfen.