London (SID) - Der frühere englische Nationalmannschaftskapitän John Terry steht möglicherweise vor dem Abschied von Champions-League-Sieger FC Chelsea. Wie die englische Tageszeitung Daily Mirror berichtet, könnte der zuletzt durch die Rassismus-Affäre in seinem Ansehen stark beschädigte Abwehrspieler die Blues bereits im Januar verlassen und zum FC Valencia wechseln.

Der ehemalige spanische Fußball-Meister soll dem 31-Jährigen Terry einen Vertrag über 18 Monate mit der Option auf ein weiteres Jahr anbieten. Der Mirror beruft sich auf den Spielerberater Francois Gallardo, der laut eigener Aussage an den Verhandlungen teilnimmt.

"Das Angebot liegt auf dem Tisch. Ich denke, er wird es annehmen. Der Vertrag des Spielers läuft im Juni (2014, d. Red.) aus, und er wird aus verschiedenen Gründen nicht bei Chelsea verlängern", wird Gallardo zitiert: "Terry hat Probleme. Sie beleidigen ihn, und er hält es nicht mehr aus."

Terry war unlängst vom englischen Verband FA für vier Spiele gesperrt und zu einer Zahlung von 220.000 Pfund (270.000 Euro) verdonnert worden, weil er Gegenspieler Anton Ferdinand von den Queens Park Rangers im Oktober 2011 bei einem Premier-League-Spiel rassistisch beleidigt haben soll. Von einem ordentlichen Gericht war er hingegen freigesprochen worden.