Berlin (dpa) - Vorjahresfinalist Athletic Bilbao steht in der Europa League vor dem frühen Aus. Die Basken unterlagen bei Olympique Lyon 1:2 (0:1) und haben damit nach drei Matches in der Vorrundengruppe I nur einen Punkt auf dem Konto.

Den Franzosen - seit Jahren eigentlich Stammgäste in der Champions League - gelang indes mit dem dritten Erfolg ein großer Schritt in Richtung Zwischenrunde.

Auch Inter Mailand - für gewöhnlich ebenso wie Lyon eher in Europas Königsklasse am Start - und Rubin Kasan können für die nächste Runde planen. Die Italiener mussten gegen Partizan Belgrad vor heimischem Publikum allerdings bis zur 88. Minute zittern, ehe Rodrigo Palacio der erlösende 1:0 (0:0)-Siegtreffer gelang. Kasan feierte gegen Neftschi Baku ebenso ein 1:0 (1:0) und hat wie Inter in der Vorrundengruppe H sieben Zähler auf dem Konto.

Ohne Miroslav Klose kam Lazio bei Panathinaikos Athen nicht über ein 1:1 (1:0) hinaus. Der Spanier Toché schockte die Gäste mit seinem Treffer in der Nachspielzeit. In der Tabelle der Gruppe J verteidigten die Römer dennoch mit nun fünf Punkten Rang eins.