Berlin (dpa) - Die Hälfte der Menschen in Ostdeutschland ist mit ihrem Leben zufrieden oder sogar sehr zufrieden. Das ist das Ergebnis des «Sozialreports 2012» der des Sozialverbandes Volkssolidarität, der am Vormittag in Berlin ausführlich vorgestellt wird.

Besonders glücklich sind die Ostdeutschen demnach mit ihrer Wohnsituation, ihrer Partnerschaft und ihrer Freizeit. Weniger zufrieden äußerten sich die Befragten zu ihrem Einkommen und zu den Preisen. Der Studie zufolge lebte 2012 ein Viertel der Ostdeutschen ab 18 Jahre unterhalb der Armutsschwelle.