Phillip Island (SID) - Motorrad-Superstar Valentino Rossi hat den neuen Weltmeister Sandro Cortese in höchsten Tönen gelobt. "Ich habe ihm die Daumen gedrückt. Er hat sich das verdient, weil er immer stark gefahren ist", sagte der Italiener bei Sport1. Vor allem die Konstanz des 22-Jährigen hat den neunmaligen Champion beeindruckt: "Egal ob es geregnet hat oder trocken war: Er war immer bei der Musik."

MotoGP-Pilot Rossi schätzt Cortese, der den Titelgewinn in der Moto3 am vergangenen Wochenende in Malaysia vorzeitig perfekt gemacht hatte, aber nicht nur wegen dessen fahrerischen Qualitäten: "Er ist einer der Besterzogensten, Nettesten und Sympathischsten im Fahrerlager."

Cortese hat inzwischen realisiert, was ihm in Sepang gelungen ist. "Langsam aber sicher ist der Titel schon angekommen. Die ersten zwei Tage waren ein bisschen komisch - es hat sich alles neu angefühlt", sagte der Schwabe. Die Zielvorgabe für das vorletzte Rennen des Jahres auf Phillip Island/Australien ist klar: "Gerade auf meiner Lieblingsstrecke hoffe ich, dass es zum fünften Saisonsieg reicht."

Dass es eigentlich um nichts mehr geht, will der KTM-Pilot auskosten - bei allem Ehrgeiz: "Ich freue mich einfach, wirklich zum ersten Mal einen Grand Prix ohne Stress zu genießen."