Washington (AFP) In den USA ist ein verurteilter Frauenmörder 21 Jahre nach der Tat hingerichtet worden. Der 40-jährige Bobby Hines starb am Donnerstagmorgen um 18.28 Uhr (02.28 Uhr MESZ) durch eine Giftinjektion, wie die Strafvollzugsbehörde im US-Bundesstaat Texas mitteilte. Hines war wegen des Mordes an einer 26-jährigen Frau im Jahr 1991 in Dallas verurteilt worden. Er hatte die Frau in ihrer Wohnung niedergestochen und mit einem Kabel erdrosselt. Die Hinrichtung war im Juni wegen einer DNA-Analyse verschoben worden, die Hines' Täterschaft bestätigte. Es war die 33 Hinrichtung in diesem Jahr in den USA und die elfte in Texas. Texas richtet in den USA die meisten Menschen hin.