Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax ist am Freitag nach der Vorlage von US-Konjunkturdaten gestiegen. Der deutsche Leitindex drehte am frühen Nachmittag ins Plus und ging mit einen Aufschlag von 0,44 Prozent auf 7231,85 Punkte aus dem Handel.

Im Vergleich zur Vorwoche verlor der Index allerdings rund zwei Prozent. Der MDax kletterte am Freitag um 0,50 Prozent auf 11 413,57 Punkte. Der TecDax gewann 0,01 Prozent auf 801,15 Punkte.

Am Vormittag hatten enttäuschende Quartalszahlen großer US-amerikanischer Konzerne sowie negative Vorgaben aus Asien den deutschen Aktienmarkt belastet. Dank eines besser als erwartet ausgefallenen US-Bruttoinlandsproduktes habe der Dax sich aber sukzessive erholt, sagte Analyst Gregor Kuhn vom Broker IG. In den USA hatte sich das Wirtschaftswachstum im dritten Quartal beschleunigt. Im weiteren Handelsverlauf hätten schlechter als prognostiziert ausgefallene Daten zum US-Verbrauchervertrauen die Gewinne aber etwas bröckeln lassen.