Hannover (dpa) - Bei seiner ersten Bilanzvorlage nach der Rückkehr in den deutschen Leitindex Dax hat der Autozulieferer Continental im dritten Quartal Zuwächse bei Umsatz und Gewinn verbuchen können.

Der Umsatz stieg zwischen Juli und Ende September im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um gut 5 Prozent auf 8,1 Milliarden Euro, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte. Unter dem Strich blieb mit 449 Millionen Euro Gewinn mehr als doppelt so viel wie vor einem Jahr.

Für die restlichen drei Monate des Jahres rechnet Konzern-Chef Elmar Degenhart trotz stärkeren Gegenwinds mit einem Umsatz mindestens auf dem Niveau des abgelaufenen Quartals.