Bremen (AFP) Nach heftigen innerparteilichen Querelen soll der ehemalige Bremer Wirtschaftssenator Jörg Kastendiek die Bremer CDU aus der Krise führen. Die Vorsitzenden der Kreisverbände hätten sich darauf geeinigt, den 48-Jährigen dem Landesvorstand als neuen Parteichef vorzuschlagen, sagte CDU-Landesgeschäftsführer Emanuel von Boeselager am Mittwoch in Bremen. Die Landesvorsitzende Rita Mohr-Lüllmann war am Sonntag mit sofortiger Wirkung zurückgetreten. In der Bremer CDU gibt es harte Flügelkämpfe.