Abu Dhabi (SID) - Ferrari-Teamchef Stefano Domenicali hat im Titelkampf der Formel 1 gegen Sebastian Vettel und Red Bull den ersten Titel bereits aufgegeben. "Die Konstrukteurs-Wertung wird das Team gewinnen, das auch letztes Jahr gewonnen hat", sagte der Italiener angesichts der 91 Punkte Rückstand auf Red Bull bei noch drei ausstehenden Rennen.

Entscheidend für den klaren Rückstand der Scuderia sind die Leistungen von Felipe Massa in der ersten Saisonhälfte, der Brasilianer ist nur Neunter in der Fahrerwertung. Domenicali verkleidete die Kritik an ihm aber nett. "Dass wir überhaupt noch gegen McLaren und Lotus um Platz zwei kämpfen dürfen, hängt mit Felipes hervorragender zweiter Saisonhälfte zusammen", sagte er. Aktuell belegt Ferrari mit 316 Punkten Rang zwei vor McLaren (306) und Lotus (236). Mercedes als Fünfter ist bereits abgeschlagen (136).

Für den Fahrer-Zweikampf zwischen Vettel und Ferrari-Pilot Fernando Alonso ist Domenicali optimistischer. "Red Bull hat das beste Auto. Aber als Italien 1982 Fußball-Weltmeister wurde, hatten sie auch nicht die beste Mannschaft", erklärte er: "Wir haben den Luxus, Fernando in unseren Reihen zu haben, der die Nummer eins unter den Fahrern ist. Deshalb bleibe ich immer optimistisch. Die anderen kämpfen auch, und wir respektieren sie. Aber wir werden ihnen das Leben bis zum Ende schwer machen."