Offenbach (SID) - Fußball-Drittligist Kickers Offenbach hat seine Erfolgsserie auch im DFB-Pokal fortgesetzt und das Achtelfinale erreicht. Der Ex-Bundesligist besiegte den Zweitligisten Union Berlin mit 2:0 (0:0). Mathias Fetsch brachte die Hessen mit einem abgefälschten Schuss in Führung (75.). Für die Entscheidung sorgte der eingewechselte Stefan Vogler (85.). Es war der 13. Pflichtspielsieg in Folge.

Die Offenbacher, Pokalsieger 1970, hatten in der ersten Runde den Bundesliga-Neuling SpVgg Greuther Fürth mit 2:0 ausgeschaltet. Union, Pokalfinalist 2001, hatte sich mit viel Mühe mit 1:0 nach Verlängerung beim Regionalligisten Rot-Weiß Essen durchgesetzt.

Von einem Klassenunterschied war vor 12.000 Zuschauern am Bieberer Berg nichts zu sehen. Die "Eisernen" enttäuschten auf der ganzen Linie und kamen erst in der 29. Minute durch einen 20-m-Schuss von Torsten Mattuschka zu ihrer ersten Chance. Berlin hatte zwar mehr Ballbesitz, kam aber nur selten gefährlich vor das Offenbacher Tor. Die Gastgeber beschränkten sich in der zweiten Halbzeit lange auf die Defensive, ehe sie zwei Konter zum Sieg nutzten.