Silivri (AFP) Mehrere Gruppierungen der syrischen Opposition haben sich bei einem Treffen in der Türkei am Mittwoch auf die Bildung einer Exilregierung geeinigt. Die Teilnehmer wollten ihre "ideologischen Differenzen" überwinden und eine "Übergangsregierung" im Ausland bilden, hieß es in einer Erklärung zum Abschluss der Konferenz in Silivri in der Nähe von Istanbul. Ziel sei unter anderem, "eine bessere politische Unterstützung seitens der arabischen Staaten und der internationalen Gemeinschaft für unsere Revolution zu erhalten".