Arusha (AFP) Die Polizei in Tansania hat 214 Stücke von Elefantenstoßzähnen im Schätzwert von rund einer Million Euro beschlagnahmt. Die Stoßzähne seien in einem Privathaus in der Wirtschaftsmetropole Daressalam gefunden worden, teilte die Polizei des ostafrikanischen Landes am Mittwoch mit. Vier Verdächtige wurden festgenommen. Das Elfenbein, für das nach Angaben der Ermittler vermutlich mehr als 90 Elefanten getötet wurden, sollte offenbar nach Kenia geschmuggelt werden.