Mountain View (dpa) - LinkedIn ist so eine Art Anti-Facebook: Das berufliche Online-Netzwerk bereitet seinen Anlegern auch im dritten Quartal jede Menge Freude. Der Umsatz stieg gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 81 Prozent auf 252 Millionen Dollar (195 Mio Euro).

Statt eines Verlusts von 1,6 Millionen Dollar kam ein Gewinn von unterm Strich 2,3 Millionen Dollar heraus.

LinkedIn mit seinen inzwischen 187 Millionen Mitgliedern wächst damit schneller als von Analysten und dem Management gedacht. Nachbörslich stieg die Aktie um 8 Prozent auf 115 Dollar. Beim Börsengang im vergangenen Jahr hatte das Papier noch 45 Dollar gekostet. Zum Vergleich Facebook: Das Papier fiel von ursprünglich 38 auf zuletzt gut 21 Dollar.

LinkedIn-Mitteilung