Schönefeld (dpa) - Der Eröffnungstermin 27. Oktober 2013 für den künftigen Hauptstadtflughafen muss aus Sicht des Aufsichtsrates nicht nochmals verschoben werden.

Das sagte der Vorsitzende des Gremiums, Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD), am Donnerstag nach einer Sitzung des Aufsichtsrats in Schönefeld: «Wir sind im Zeitplan.»

Der umstrittene Flughafenchef Rainer Schwarz bleibt im Amt. Der Aufsichtsrat der Berliner Flughafengesellschaft beschloss jedoch, seine Rolle bei dem Termindebakel um den neuen Airport in Schönefeld aufklären zu lassen. Dazu soll eine Wirtschaftsprüfungsgesellschaft und eine Anwaltskanzlei die damit verbundenen Haftungsfragen klären, sagte Wowereit. Deren Ergebnisse sollen bis zum ersten Quartal 2013 vorliegen.

Sonderermittler aus dem Bundesverkehrsministerium hatten Schwarz vorgeworfen, den Aufsichtsrat im Frühjahr zu spät über die unvermeidliche Absage der Flughafeneröffnung informiert zu haben. Der Flughafenchef hatte dies zurückgewiesen.

Tagesordnung Verkehrsausschuss

Tagesordnung Haushaltsausschuss