New Delhi (AFP) Bei einer Großkundgebung in Neu Delhi hat sich Rahul Gandhi vor mehreren zehntausend Zuhörern für eine mögliche Kandidatur als neuer indischer Regierungschef in Position gebracht. Der 42-jährige Spross der Gandhi-Politikerdynastie betonte am Sonntag die Notwendigkeit "wirtschaftlicher Reformen". "Nur wenn die Geschäfte gut gehen, wird es Fortschritt geben und dann können wir Programme zum Nutzen für die Armen auflegen", sagte Gandhi bei der Veranstaltung der regierende Kongress-Partei in der Hauptstadt.