Sydney (AFP) Nach einer Autopanne ist ein 25-Jähriger im australischen Outback verdurstet. Sein Kollege erholte sich nach Behördenangaben am Mittwoch im Krankenhaus von den Folgen schwerer Dehydrierung. Die beiden waren auf einer Routine-Tour zu einer Wasserquelle nahe einer Viehfarm in der Simpson-Wüste in Queensland, als ihr Geländewagen in eine Sanddüne geriet und feststeckte. Bei Temperaturen um 45 Grad Celsius traten die Männer den Heimweg zur 16 Kilometer entfernt gelegenen Farm zu Fuß an.