Berlin (AFP) Nach der Wiederwahl von US-Präsident Barack Obama hofft die Bundesregierung auf neue Initiativen in den Bereichen Abrüstung und Freihandel. Es sei zu hoffen, dass Obama die "Herausforderungen der weltweiten Abrüstung nun entschlossen angeht", sagte der Koordinator der Bundesregierung für die transatlantischen Beziehungen, Harald Leibrecht (FDP), am Mittwoch der Nachrichtenagentur AFP. Dazu gehöre im Gespräch mit allen NATO-Partnern auch die Frage, was mit den in Europa stationierten US-Atomraketen, den so genannten substrategischen Nuklearwaffen, geschehe.