Brüssel (AFP) Die EU-Kommission hat ihre Prognose für das Wirtschaftswachstum in der Eurozone für das kommende Jahr deutlich nach unten korrigiert. Die gemeinsame Wirtschaftskraft der 17 Euro-Länder schrumpft dem am Mittwoch in Brüssel vorgelegten Herbstgutachten der EU-Kommission zufolge um 0,4 Prozent in diesem Jahr und legt dann im Jahr 2013 nur um 0,1 Prozent zu. Im Mai war die EU-Kommission noch von einem Minus von 0,3 Prozent in diesem und einem deutlichen Plus von 1,0 Prozent im kommenden Jahr ausgegangen.