Paris (SID) - Tony Fernandes wird sich nach der laufenden Formel-1-Saison als Teamchef des Rennstalls Caterham zurückziehen. Der malaysische Unternehmer, Besitzer des Teams und des englischen Premier-League-Klubs Queens Park Rangers, will sich künftig einem Entwicklungsprojekt für Sportwagen widmen. "Es ist besser, wenn jemand anderes die Leitung des Teams übernimmt, um einen Schritt nach vorne zu kommen", sagte Fernandes.

Wer sein Nachfolger als Teamchef wird, steht anscheinend schon fest. "Ich kann ihnen den Namen aber noch nicht nennen. Doch es ist jemand, der in der Formel 1 beschäftigt ist", so Fernandes, der den Rennstall mit seinem Konsortium im April 2011 gekauft hatte. Fahrer in der laufenden Saison sind Witali Petrow (Russland) und Heikki Kovalainen (Finnland). Punkte konnten beide Piloten noch nicht holen. Beheimatet ist das Team im englischen Leafield.