Havanna (AFP) Gut eine Woche vor der Fortsetzung der Gespräche zwischen der kolumbianischen Regierung und den Rebellen der Revolutionären Streitkräfte (FARC) hat die aus den Niederlanden stammende FARC-Sprecherin Tanja Nijmeijer die Hoffnung auf einen nachhaltigen Frieden geäußert. "Wir haben viel Hoffnung, dass die kolumbianische Regierung endlich Reformen zustimmen wird, die das Land braucht, und dass endlich Frieden herrschen kann", sagte die 34-Jährige nach ihrer Ankunft in Kubas Hauptstadt Havanna in einem Exklusiv-Interview mit der Nachrichtenagentur AFP.