Prag (AFP) Der wegen seines Sparkurses umstrittene tschechische Ministerpräsident Petr Necas hat einen Sturz seiner Regierung abwenden können. Die Abgeordneten im Prager Unterhaus sprachen Necas am Mittwoch bei einer Abstimmung über ein Gesetz zur Haushaltssanierung das Vertrauen aus, wie dieser selbst mitteilte. Für das Vorhaben stimmten 101 der 195 anwesenden Volksvertreter, mit Nein votierten 93 Abgeordnete. Es gab eine Enthaltung. Necas hatte das umstrittene Gesetz mit der Vertrauensfrage verknüpft, nachdem es Anfang September in erster Lesung im Unterhaus gescheitert war.