Washington (AFP) Bei den Kongresswahlen in den USA haben die Demokraten ihre Mehrheit im Senat verteidigt. Die Republikaner hätten vier Sitze zur Rückeroberung der Mehrheit gewinnen müssen, verloren aber mindestens drei, wie die US-Fernsehsender Fox und CNN am Dienstagabend (Ortszeit) berichteten. Insgesamt standen 33 Senatorenposten der 100 Sitze zählenden Parlamentskammer zur Wahl.