Washington (dpa) - Bei der US-Präsidententenwahl deutet sich wie erwartet im umkämpften Bundesstaat Virginia ein extrem knappes Rennen an. Laut dem TV-Sender CNN kamen der Amtsinhaber Barack Obama und sein Herauforderer Mitt Romney in Wählerbefragungen auf jeweils 49 Prozent. Der Staat vergibt 13 der 270 für einen Sieg benötigten Wahlmännerstimmen. Er spielte 2008 eine entscheidende Rolle für Obamas Sieg, denn seit Lyndon B. Johnson 1964 hatte dort kein Demokrat mehr gewonnen.