New York (dpa) - Nur rund eine Woche nach dem verheerenden Wirbelsturm «Sandy» bereiten sich die betroffenen Gebiete an der US-Ostküste auf das nächste Unwetter vor.

Ein Wintersturm sollte Meteorologen zufolge am Mittwochabend (Ortszeit) auf die Bundesstaaten New York und New Jersey treffen und Kälte, Regen, Schnee und starke Windböen mit sich bringen. Dutzende Menschen, die in tiefer gelegenen Gebieten leben, wurden aufgefordert, sich in Sicherheit zu bringen, berichtete die «New York Times».

In Rockaway, einem von «Sandy» bereits schwer betroffenen Stadtteil New Yorks, wurden mehrere Altenheime evakuiert und die rund 600 Bewohner in andere Einrichtungen verlegt. Parks und Spielplätze der Millionenmetropole - von denen viele gerade erst wieder geöffnet worden waren - mussten auf Anweisung von Bürgermeister Michael Bloomberg vorübergehend erneut geschlossen werden. Auf Baustellen unter freiem Himmel durfte nicht mehr gearbeitet werden.

Bericht der «New York Times»