Berlin (AFP) Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) reicht der in den Haushaltsverhandlungen beschlossene Zuschlag von 750 Millionen Euro für sein Ressort nicht aus. "Man braucht eigentlich vier Milliarden Euro mehr, um alles mittelfristig abarbeiten zu können", sagte Ramsauer der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Montagsausgabe) mit Blick auf die seiner Meinung nach notwendigen Verkehrsinvestitionen. "Man darf sich nicht kaputt sparen, sondern muss in die Zukunft investieren."