Doha (AFP) Syrische Oppositionsgruppen haben einen gemäßigten islamischen Geistlichen zu ihrem neuen Führer bestimmt. Der 52-jährige Scheich Ahmed al-Chatib sei am Sonntagabend zum Präsidenten des neuen Zusammenschlusses der syrischen Opposition gewählt worden, sagten Teilnehmer der Nachrichtenagentur AFP am Sonntagabend in Katar. Der aus Damaskus stammende al-Chatib hatte Syrien vor drei Monaten verlassen, nachdem er mehrfach von den Sicherheitskräften von Präsident Baschar al-Assad festgenommen worden war.