Doha (dpa) - Syriens Regimegegner haben einen prominenten islamischen Prediger zum Vorsitzenden des neu gegründeten Oppositionsblocks gewählt. Nach einwöchigen Verhandlungen in Katars Hauptstadt Doha riefen die Aktivisten bei einer Pressekonferenz den Prediger Ahmed Muas Al-Chatib zum Vorsitzenden der vereinten Opposition aus. Die Plattform will künftig die gesamte syrische Opposition vertreten und soll nach einem Sturz von Präsident Baschar al-Assad eine Übergangsregierung bilden.