London (dpa) - Die britische Rundfunkanstalt BBC steht nach dem Rücktritt ihres Generaldirektors George Entwistle vor einer grundlegenden Reform. Es bedürfe einer sorgfältigen, radikalen, strukturellen Überarbeitung, sagte Chris Patten, Präsident des BBC Trust, einem übergeordneten Gremium, vergleichbar mit einem deutschen Rundfunkrat. Ein neuer Generaldirektor werde in den nächsten Wochen bestimmt. Entwistle war am Abend inmitten einer Affäre um Missbrauch und der Berichterstattung darüber zurückgetreten.