Frankfurt/Main (dpa) - Bei den europäischen MTV-Preisen sind wieder Stars aus Nordamerika die Hauptgewinner gewesen: Country-Star Taylor Swift gewann am Abend drei Preise - und wandelt damit auf den Spuren von Lady Gaga, die in den Vorjahren vorne gelegen hatte. Swift holte sich die Trophäen als beste Sängerin, für die beste Live-Show und den besten Look ab. Der kanadische Teenieschwarm Justin Bieber wurde zum dritten Mal in Folge zum besten Sänger gekürt und gewann außerdem in den Kategorien «Best Pop» und «Best World Stage».