Ljubljana (AFP) Sloweniens Staatschef Danilo Türk hat es in der ersten Runde der Präsidentschaftswahl überraschend offenbar nur auf den zweiten Platz geschafft. Wie eine am Sonntagabend veröffentlichte Nachwahlbefragung ergab, setzte sich der frühere sozialdemokratische Regierungschef Borut Pahor bei dem Urnengang mit 41,9 Prozent an die Spitze. Türk erhielt laut der Erhebung des Senders Pop TV nur 37,2 Prozent. Beide gingen nach diesem Ergebnis am 2. Dezember gegeneinander in die Stichwahl.