Kiew (dpa) - Im Streit um Fälschungen nach der Parlamentswahl in der Ukraine hat der Oppositionspolitiker und Boxer Vitali Klitschko von der Bundesregierung mehr Druck auf die Führung in Kiew gefordert. Bei einem Treffen mit Außenminister Guido Westerwelle in Berlin hat Klitschko über mögliche Sanktionen gegen Behördenvertreter der ehemaligen Sowjetrepublik gesprochen. Außerdem beklagte er sich bei Westerwelle auch über einen «extrem schmutzigen Wahlkampf» vonseiten der regierenden Partei von Staatspräsident Viktor Janukowitsch.