Berlin (AFP) Die Bundesregierung hat die Einigung der westafrikanischen Staatengemeinschaft ECOWAS auf eine Eingreiftruppe in Mali begrüßt. Es bleibe entscheidend, den "notwendigen politischen Prozess mit allen gesprächsbereiten Kräften" im Norden des Krisenlandes voranzutreiben, erklärte Bundesaußenminister Guido Westerwelle (FDP) am Montag in Berlin. Dabei müssten auch die berechtigten Anliegen der dortigen Bevölkerung berücksichtigt werden.