New York (AFP) Deutschland sitzt wieder im Menschenrechtsrat der Vereinten Nationen. Bei einer Abstimmung wurde Deutschland am Montag nach dreijähriger Abwesenheit erneut in das 47 Mitglieder zählender Gremium gewählt. Bundesaußenminister Guido Westerwelle (FDP) sprach von einem "Vertrauensbeweis für Deutschland und eine Bestätigung unserer konsequenten Menschenrechtspolitik weltweit".