Hamburg (AFP) Im Streit mit den öffentlich-rechtlichen Fernsehsendern um Gebühren für die Einspeisung ihrer Programme in das Kabelnetz erhöht der Netzbetreiber Kabel Deutschland den Druck: Kabel Deutschland prüfe, Inhalte von ARD und ZDF aus dem Angebot zu nehmen, sagte Firmenchef Adrian von Hammerstein der "Financial Times Deutschland" (Montagsausgabe). "Sollten wir bis zum neuen Jahr keine Lösung finden, müssen wir unser Leistungsspektrum für die öffentlich-rechtlichen Sender überprüfen."