Istanbul (AFP) Die türkische Regierung hat am Montag bei einem Ankara-Besuch des Vorsitzenden des NSU-Untersuchungsausschusses im Bundestag, Sebastian Edathy (SPD), ihr starkes Interesse an einer Aufklärung der rechtsextremistischen Mordserie bekundet. Das sei in einem Gespräch Edathys mit Justizminister Sadullah Ergin deutlich geworden, sagte der Türkei-Repräsentant der SPD-nahen Friedrich-Ebert-Stiftung, Michael Meier, der Nachrichtenagentur AFP. Am Dienstag will Edathy in Ankara unter anderem mit Politikern des Menschenrechtsausschusses des türkischen Parlaments zusammenkommen.