Berlin (AFP) Wenige Tage vor dem Besuch von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) in Moskau hat Bundesaußenminister Guido Westerwelle (FDP) zum "kritischen Dialog" mit Russland aufgerufen. "Partnerschaft heißt nicht Verzicht auf Kritik", schrieb Westerwelle in einem Gastbeitrag in der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" vom Montag. "Wir werden sehr genau beobachten, welche Entwicklung Russland in den kommenden Monaten und Jahren nimmt", fügte der Minister mit Blick auf Demokratie und Menschenrechte in Russland hinzu.