Berlin (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) reist heute zu Gesprächen mit der portugiesischen Staatsspitze nach Lissabon. Es ist der erste offizielle Besuch Merkels als Kanzlerin in Portugal.

Sie will die harten Sparmaßnahmen des Landes in der Finanz- und Eurokrise unterstützen. Bürgerinitiativen und Gewerkschaften haben massive Proteste gegen ihren Besuch angekündigt.

Am Mittag trifft Merkel Staatspräsident Anibal Cavaco Silva und anschließend Ministerpräsident Pedro Passos Coelho. Vor ihrem Rückflug nach Berlin spricht sie am Nachmittag noch mit Unternehmern beider Länder. Portugal hofft auf bessere Exporte nach Deutschland und mehr deutschen Direktinvestitionen in Portugal. Deutschland will Handelshemmnisse erörtern und möglichst beseitigen.