FC St. Pauli verpasst Heimsieg gegen VfL Bochum

Hamburg (dpa) - Der FC St. Pauli hat bei seiner Aufholjagd in der 2. Fußball-Bundesliga einen Rückschlag erlitten. Am Montag mussten sich die Hanseaten im Heimspiel gegen den VfL Bochum mit einem 1:1 (1:0) begnügen und verpassten ihren fest eingeplanten dritten Sieg in Serie. Vor 20 788 Besuchern am diesmal nicht ausverkauften Millerntor brachte Daniel Ginczek (16. Minute) die St. Paulianer in Führung. Christoph Dabrowski (55.) schaffte aber den nicht einmal unverdienten Ausgleich zum wichtigen Punktgewinn für den abstiegsbedrohten VfL. Bochum wartet nun allerdings schon seit neun Partien auf einen Dreier.

Allofs dementiert Unterschrift beim VfL Wolfsburg

Bremen/Berlin (dpa) - Um einen möglichen Wechsel von Werder Bremens Geschäftsführer Klaus Allofs zum Liga-Konkurrenzen VfL Wolfsburg gibt es weiter Verwirrung. Allofs dementierte einen Bericht der Tageszeitung «Welt», wonach er ein Wolfsburger Vertragsangebot unterschrieben habe. «Das stimmt nicht», sagte er der Nachrichtenagentur dpa am Montagabend. «Es ist alles beim alten Stand», antwortete er auf die Frage, ob es ein Angebot oder Gespräche mit Verantwortlichen des VfL Wolfsburg gegeben habe. Seit Donnerstag hatte Allofs mehrfach wiederholt, dass ihm keine Offerte des Konkurrenten aus der Fußball-Bundesliga vorliege.

WM-Quartier 2014: Bierhoff geht auf Erkundungsreise nach Brasilien

Amsterdam (dpa) - Oliver Bierhoff geht nach dem letzten Länderspiel des Jahres in den Niederlanden auf «Erkundungsreise» nach Brasilien. In vier oder fünf Orten will der Teammanager mögliche WM-Quartiere der Fußball-Nationalmannschaft inspizieren. «Ich habe ganz gerne einen Überblick über das Land. Wir werden schauen, welcher Ort am besten für uns geeignet ist», sagte Bierhoff am Montag in Amsterdam. Der Weltverband FIFA hat den nationalen Verbänden bereits einen Katalog mit mehr als 50 möglichen Hotels im Land des Rekordweltmeisters zugestellt. Bei der WM 2014 werden die Mannschaften große Distanzen zwischen den insgesamt zwölf Spielorten zurücklegen müssen.

Adler dachte an Karriereende

Amsterdam (dpa) - Nationalmannschafts-Torwart René Adler hat während seiner langen Verletzungspause auch über einen Rücktritt nachgedacht. «Vor einem halben Jahr war ich einem Karriereende relativ nah», sagte der Torwart nach seiner Rückkehr in die DFB-Auswahl am Montag in Amsterdam. Adler steht für das Länderspiel in den Niederlanden am Mittwoch erstmals nach zwei Jahren wieder im DFB-Aufgebot. Eine Rippenverletzung hatte ihn 2010 um die WM-Teilnahme gebracht. Dadurch verlor er seinen Platz als Nummer 1 im Nationalteam an Manuel Neuer.

Totilas-Comeback erst im neuen Jahr

Kronberg/Mühlen (dpa) - Der Dressurreiter Matthias Rath und sein Pferd Totilas werden ihr Comeback nicht mehr in diesem Jahr versuchen. «Es geht mit dem Training alles sehr, sehr gut, aber aufs Turnier werden wir erst wieder im neuen Jahr fahren», sagte der Reiter am Montag. Wo und wann der erste Wettkampf des als Wunderpferd bezeichneten Hengstes seit den deutschen Meisterschaften im Juni stattfinden wird, ist weiter offen. Der Reiter aus Kronberg war im Sommer an Pfeifferschem Drüsenfieber erkrankt und kann erst seit Anfang Oktober wieder trainieren.

ATP-Saisonfinale: Spanisches Doppel Granollers/Lopez triumphiert

London (dpa) - Das spanische Doppel Marcel Granollers und Marc Lopez hat zum ersten Mal das ATP-Tour-Finale in London gewonnen. Das an Nummer sechs gesetzte Paar bezwang am Montagabend im Endspiel die Inder Makesh Bhupathi und Rohan Bopanna 7:5, 3:6, 10:3. Damit sind die zwei Katalanen aus Barcelona erst das zweite spanische Tennis-Duo, das beim Jahresendturnier der acht saisonbesten Doppel triumphiert hat - nach Juan Gisbert und Manuel Orantes im Jahr 1975. Granollers und Lopez, die am kommenden Wochenende auch für Spanien im Davis-Cup-Finale in Prag gegen Tschechien antreten, kassierten für ihren Sieg bei dem Hartplatz-Event gemeinsam 305 000 Dollar.