Asunción (AFP) Der Polizei in Paraguay ist ein großer Schlag gegen den Drogenschmuggel gelungen: An der Grenze zu Brasilien wurden an einem abgelegenen Ort 1700 Kilogramm Kokain beschlagnahmt, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Es sei vermutlich die größte Rauschgiftlieferung, "die jemals beschlagnahmt wurde", sagte der zuständige Polizeichef Francisco de Vargas dem Sender Telefuturo TV. 19 Verdächtige wurden demnach festgenommen.