Moskau (AFP) Russland prüft derzeit mehrere Projekte, um Strom und Gas nach Japan zu liefern. Wie die russische Zeitung "Iswestija" am Montag berichtete, ist eine Option die Errichtung eines grenzübergreifenden Netzwerks, das die Stromnetze Russlands, Japans, Chinas, Südkoreas und der Mongolei verbinden würde. Von japanischer Seite war demnach bereits im August auch die Verlegung eines Unterseekabels zwischen Japan und Russland vorgeschlagen worden, außerdem der Bau einer Gaspipeline von dem Inselstaat zum asiatischen Festland.