Washington (AFP) Nach dem Rücktritt von CIA-Chef David Petraeus geraten der US-Geheimdienst und die Bundespolizei FBI zunehmend unter Druck. Ranghohe Beamte beim FBI und im US-Justizministerium hätten bereits seit dem Spätsommer von Petraeus' außerehelicher Beziehung gewusst, jedoch niemanden außerhalb der Behörden informiert, berichtete die "New York Times" am Montag. Laut Gesetz müssen die Geheimdienstausschüsse des US-Kongresses ständig über die Vorgänge bei FBI und CIA informiert werden. Am Dienstag sollen Beamte beider Behörden die Abgeordneten auf den aktuellen Stand der Ermittlungen bringen.