Kiel (AFP) Als erstes Bundesland hat Schleswig-Holstein die Sinti und Roma unter den Schutz seiner Verfassung gestellt. Nach jahrelanger Debatte stimmten am Mittwoch im Kieler Landesparlament alle Fraktionen für den Antrag, wie der Landtag mitteilte. Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) nannte den Beschluss "historisch".