Berlin (AFP) Mehrere Politiker der Union haben ein gemeinsames Vorgehen von Bundesregierung, Bundestag und Bundesrat bei einem neuerlichen Verfahren zum Verbot der NPD gefordert. Die drei Verfassungsorgane müssten in dieser Frage "zu einer einheitlichen Position zurückfinden", sagte Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) der "Leipziger Volkszeitung" vom Mittwoch. Alles andere liefe auf eine Schwächung bei dem Verbotsverfahren gegen die rechtsextreme Partei hinaus.